Projekttage und Schulfest 2019

Sponsored Walk, Ursula Basar und Schulfest- diese drei Großereignisse wechseln sich im jährlichen Rhythmus der Schule ab.

Im Schuljahr 2018/19 werden die Projekttage, die am Ende des Schuljahres durchgeführt werden vorbereitet. Die drei Projekttage werden vom 3. bis 5 Juli stattfinden. Am 6. Juli wird das Schulfest den Abschluss der Projekttage bilden. Dann haben die Schüler*innen die Möglichkeit, ihre Ergebnisse der vergangenen drei Tage ihren Eltern und allen weiteren Interessierten vorzustellen.

In diesem Jahr stehen die Projekttage unter dem Motto „Wasser- ohne geht nichts“. Die Lehrerinnen und Lehrer bieten zahlreiche Projekte an, die sich mit diesem Motto verbinden lassen. Im Hintergrund dieses Mottos ist natürlich die essentielle Bedeutung des Wassers für menschliches Leben- aber auch für alles weitere Leben auf der Erde zu sehen. Die Projekttage vereinen also interessante und lehrreiche Projekte mit dem sehr präsenten Hinweis darauf, wie lebensnotwendig und damit schützenswert, nicht selbstverständlich, sondern ungewöhnlich Wasser ist. Dabei können die Projekte nicht nur „Wasser“ aus unserer regionalen oder nationalen Perspektive beleuchten, sondern auch auf Herausforderungen, Mangel und Notwendigkeiten zur Veränderung in vielen Regionen weltweit hinweisen. Sicherlich haben viele Schüler*innen von der Problematik gehört, dass Nitrate in Gülle regional die Grundwasservorkommen bedrohen. Einmal mehr ein Hinweis darauf, dass auch für uns in Deutschland sauberes Wasser keine Selbstverständlichkeit (mehr) ist?!

Darüber hinaus können die Projekte über den nationalen Tellerrand hinaussehen. Es sei beispielsweise an von Vergiftung bedrohte Flüsse in China und Afrika sowie Südamerika gedacht, an die Übersauerung oder Versalzung von Meeren und Flüssen, an das Vordringen von Wüsten…