Bistum Aachen übernimmt die Trägerschaft der St. Angela- Schule in Düren

Am Dienstag, den 04.09.2018, feierte die Bischöfliche St. Angela- Schule die Übernahme der Trägerschaft durch das Bistum Aachen sowie die Einführung von Jungenklassen an Gymnasium und Realschule, die Ernennung des neuen Schulleiters Herrn Windeln sowie die Einsetzung der ständigen Stellvertreter des Schulleitung, Frau Cremer und Herrn Becker.

Anlässlich dieses wichtigen Ereignisses kam Bischof Dr. Helmut Dieser in die Schule. Gemeinsam mit Domkapitular Pfarrer Cremer und Pfarrer Bergrath zelebrierte Bischof Dr. Dieser die heilige Messe im Park der St. Angela Schule. Zahlreiche Ehrengäste, beispielsweise Vertreter der nun 12 bischöflichen Schulen, des Bistums, der Bezirksregierung Köln und Bürgermeister Larue wohnten der Messfeier bei. Ebenso nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Elternschaft an der Messfeier teil.

Bischof Dr. Dieser hob in seiner Predigt die Vielfalt der St. Angela- Schule hervor. Er unterstrich das gute soziale Miteinander an der St. Angela- Schule, das in der Tradition der Ursulinen und ihrer Gründerin, der hl. Angela Merici, begründet liegt. Bischof Dr. Dieser betonte, dass dieses Miteinander nun fortgesetzt würde. Die St. Angela- Schule sei sicherlich ein Gewinn als zwölfte Schule in der Trägerschaft des Bistums Aachen.

Am Beispiel des Kinderreims „Ich bin ich und du bist du./ Wenn ich rede hörst du zu./ Wenn du sprichst, dann bin ich still,/ weil ich dich verstehen will“ zeigte Bischof Dr. Dieser sehr vielfältig auf, dass die Schülerinnen und Schüler der St. Angela- Schule sich der vielen Regeln bewusst sind, die ihr Leben sowohl innerhalb als auch außerhalb der Schule prägen, jedoch auch vor Herausforderungen gestellt sind, welche eben dieser Reim verdeutlicht.

Bischof Dr. Dieser ging der Frage nach, wie das Zusammenleben aussieht, wenn Menschen sich eben nicht an diese Regeln halten und dadurch einem harmonischen und friedlichen Zusammenleben in Gemeinschaft zuwider laufen. Dass er hierzu das Lied „Zu wahr“ des Rappers Sido zitierte, begeisterte nicht nur die Schülerinnen und Schüler. Er führte aus, dass es immer wieder Situationen geben kann, in welchen das friedliche Zusammenleben herausgefordert wird, sowohl in der Schule als auch außerhalb. Der Grund jedoch, der eine Rückkehr zu friedlichem Miteinander in Vielfalt ermöglicht, ist jedoch immer das christliche Menschenbild.

Im unmittelbaren Anschluss an die Eucharistiefeier überreichten Pfarrer Cremer und Dr. Thomas Ervens als Vertreter des Schulträgers allen drei Mitgliedern der Schulleitung ihre Ernennungsurkunden. Dr. Ervens lobte ausdrücklich die Fähigkeiten des neuen Schulleiters und äußerte große Hoffnung für die zukünftige Gestaltung der Schule. Außerdem verwies er auf den Leitbildprozess, in welchen sich die St. Angela- Schule sehr aktiv eingebracht hatte. Zusammen mit dem Menschenbild der hl. Angela habe die St. Angela- Schule einen deutlichen Beitrag zur Leitbildgestaltung der bischöflichen Schulen des Bistums Aachen geleistet.

Mit großer Freude und sichtlich viel Motivation übernahm Olaf Windeln die Ernennungsurkunde und zeigte in seinem Grußwort die Kontinuität der Schule einerseits und die möglichen neuen Entwicklungen in der Zukunft auf, beispielsweise die Weiterentwicklung der Digitalisierung, die Qualitätsanalyse und die Gestaltung der parallelen Monoedukation.

Im Anschluss an die heilige Messe setzte das Kollegium gemeinsam mit den Ehrengästen die Feier im Foyer fort.