Schüler helfen Schülern

Was ist ‚know how’?
Schülerinnen der Realschule Kl. 10 und des Gymnasiums Oberstufe unterstützen jüngere Schülerinnen vorrangig in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Latein, Französisch. Die Kleingruppen treffen sich 1-2x wöchentlich je eine Stunde ab 13.30 Uhr. Sie arbeiten gemeinsam Grundlagen und aktuelle Unterrichtsthemen auf. Davon profitieren beide.
Die Schülerinnen zahlen 2,- € / Stunde. Es ist auch möglich, einen Antrag ‚Bildungs- und Teilhabepaket’ zu stellen. Die Tutorinnen erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Wie werden die Tutorinnen ausgebildet?
Die Ausbildung findet an zwei Nachmittagen statt zu den Themen: allgemeine Lernmethodik, Arbeit mit Zielen, fachbezogene Methodik, Organisation. Die Gruppen werden in ihrer praktischen Arbeit intensiv unterstützt und beraten (Training on the Job). Die Tutorinnen können Kontakt mit dem/der Fachlehrer/in aufnehmen, um im Rahmen der Schweigepflicht gezielte Informationen über den Lernstand und eine sinnvolle Förderung der jüngeren Schülerin zu erhalten. Arbeitsmaterial ist für die Schülerinnen vorhanden (sinnvoll ist eine systematische Wiederholung der Übungen aus dem Buch mit Lösungsbuch)

Wer kann Tutorin werden?
Alle Schülerinnen, die an der Ausbildung teilnehmen, gehören zum Tutorinnenpool. Sie werden für die Leitung einer Gruppe angesprochen, wenn „ihre“ Fächer benötigt werden. Das hängt von den Anmeldungen zu den Kursen ab.
Neben persönlicher und fachlicher Kompetenz ist es wichtig, dass sie durch das ‚Lehren lernen’ möchten.

Wer kann am Trainingskurs teilnehmen?
Dieses Angebot richtet sich an Schülerinnen, die ihre Noten verbessern möchten, insbesondere wenn sie durch Lerndefizite versetzungsgefährdet sind oder durch Krankheit etc. bedingte „Lücken“ haben. Voraussetzung für die Teilnahme sind Verbindlichkeit und die Bereitschaft, mehr zu lernen.

Anmeldung:
Für die Anmeldebriefe bitte Frau Bölting (große Pausen im Lehrerzimmer oder Raum 123) oder den/die Fachlehrer/in ansprechen.

Zeitplanung:
Anmeldung für die neuen Tutorinnen: November/Dezember
Ausbildung: November, Dezember oder Januar
Anmeldung für die Teilnehmerinnen: nach dem ersten Elternsprechtag im November fortlaufend möglich; bei großem Bedarf auch schon ab den Sommerferien
Beginn und Dauer der Kurse: nach Vereinbarung im gesamten Schuljahr möglich

Anmeldung Ausbildung
Anmeldung Teilnehmerinnen
know-how Zeitungsartikel

Team:
Frau Bölting, Frau Breuer, Frau Fritzen, Herr Nybelen, Frau Poll

Was ist Schülerinnen – Coaching?
Als Coaches ausgebildete Schülerinnen ab Stufe 8 begleiten Jüngere der Klassen 5-6 beim selbstständigen Lernen. Sie helfen in den Bereichen, in denen die Kinder sich verbessern wollen bzw. in denen sie Probleme haben. Die geschieht vor allem durch Unterstützung bei der Lernorganisation, bei den Hausaufgaben und bei Fachproblemen. Im Mittelpunkt stehen das ‚Lernen lernen’ und die Vermittlung von Freude und Motivation. Die Gruppen werden intensiv von der Pädagogischen Mitarbeiterin Frau Bölting und der Lehrerin Frau Holtmüller begleitet.
Wer kann am Coaching teilnehmen?
Alle Schülerinnen, die ihre schulische Leistung und Mitarbeit, die Freude am Miteinander und am Lernen verbessern möchten. Dazu ist eine regelmäßige Teilnahme wichtig. Wir sprechen insbesondere Schülerinnen, die Schwierigkeiten haben ihr Lernen zu organisieren und daher leistungsschwach sind, mit diesem Angebot an.
Wer kann Coach werden?
Alle Klassen werden über die Coaching-Ausbildung informiert. Interessierte Schülerinnen müssen motiviert sein und für sich selber von der Ausbildung profitieren wollen.
Wichtig sind Verantwortungsbewusstsein, Verlässlichkeit, Freude an Teamarbeit, Einsatzfreude, Begeisterungsfähigkeit, einfühlsame Durchsetzungsfähigkeit und Spaß an der Coaching-Arbeit.
Organisatorischer Rahmen
Das Coaching findet einmal in der Woche jeweils von 13.30 bis 14.30 Uhr statt. Wir können täglich ein oder zwei kleine Gruppen anbieten. Die Kosten betragen für den gesamten Zeitraum von September/Oktober bis zu den Halbjahreszeugnissen 20,- €.

Flyer Teilnehmerinnen
Anmeldung Teilnehmerinnen
Flyer Ausbildung
Anmeldung Ausbildung

Bei Fragen können Sie / könnt ihr gerne Frau Bölting anrufen: 02421/16041 bzw. eine Mail senden: boelting@angela-dueren.de.

Schülerinnen helfen Schülerinnen bei Internet- und Handy-Gewalt

Smart-User ist ein Peer2Peer Präventionsprojekt zum Thema ‚Sexualisierte Gewalt mittels digitaler Medien‘, das wir mit Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8-9 durchführen.
Insbesondere für die jüngere Generation gehören soziale Netzwerke, Chatrooms usw. bereits zum Alltag. Diese Entwicklung bringt es mit sich, dass Jugendliche neben den vielen positiven auch einige unerwünschte Erfahrungen machen wie Cybermobbing oder ungewollte Anmache. Aufklärung hilft Jugendlichen dabei, sich gegen solche Übergriffe zu wehren.
Die älteren Schülerinnen werden von Frau Bölting und einem Referenten von Innocence-in-Danger e.V. (der das Projekt entwickelt hat) so ausgebildet, dass sie andere Jugendliche bes. der Klassen 5+6 über das Thema informieren können.
Ziel ist es, die Mädchen darin zu unterstützen, einen sicheren und selbstbestimmten Umgang mit den digitalen Medien zu entwickeln und sich Unterstützung zu holen, sollten sie in Not geraten. Wir legen großen Wert darauf, dass die Jugendlichen gestärkt und informiert aus unserem Projekt herausgehen. Fachkräfte aus Beratungsstellen können im Bedarfsfall weitere Unterstützung anbieten.
In mehreren Einheiten werden die Teilnehmerinnen in das Thema eingeführt, natürlich altersgerecht und auf spielerische Art und Weise. Im Einzelnen lauten die Themen: ‚Täterstrategien‘, ‚Think Before You Post‘, ‚Was macht Freundschaft aus?‘, ‚Trau deinem Gefühl‘ und ‚Was kannst du tun?‘.
Zum Abschluss erarbeiten wir mit den Jugendlichen, wie sie ihr neu erworbenes Wissen an ihrer Schule präsentieren können. In den vergangen Schuljahren haben sie mit Unterstützung von Frau Bölting und den Klassenlehrer/innen in den 5. + 6. Klassen Workshops durchgeführt. Außerdem bieten sie Beratung an. Dazu bitte Frau Bölting ansprechen; sie leitet die Anfragen weiter, ohne zu fragen, worum es geht.

Smart User Flyer
Smart User Flyer Ausbildung
Smart User Anmeldung Ausbildung
Smart User Zeitungsartikel