Zentrale Prüfung Klasse 10

Termine Zentrale Prüfungen 2018

 

Deutsch:         Dienstag, 08. Mai 2018

Englisch:         Dienstag, 15. Mai 2018

Mathematik: Donnerstag, 17. Mai 2018

 

Bekanntgabe der Vor- und Prüfungsnoten am Montag, 18. Juni 2018

Mündliche Abweichungsprüfungen ab 26. Juni 2018

 

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen am Ende der Klasse 10 an zentralen Prüfungen (ZP 10) in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch teil.

Die Aufgaben bestehen aus zwei Teilen:
In einem ersten, kürzeren Teil (30 Min in D, M /40 Min. in E) werden die im Laufe der Klassen 5 bis 10 entwickelten Basiskompetenzen überprüft. Die Schülerinnen und Schüler zeigen, dass sie über fachliches Grundwissen verfügen und wichtige Fachmethoden einsetzen können.

Im zweiten, umfangreicheren Teil der schriftlichen Prüfungsarbeit werden Aufgaben gestellt, die sich auf inhaltliche Schwerpunkte der Klassen 9 und 10 der Realschule beziehen und auf den in diesen Jahrgängen erworbenen Kompetenzen basieren.

Deutsch:          150 Min*  +  10 Min. **  + 10 Min. ***   =  170 Min
Englisch:          120 Min*  +  10 Min. **  =   130 Min
Mathematik:   120 Min*  +  10 Min. **  =   130 Min

*   Bearbeitungszeit für Teil I (30 Min. / Engl. 40 Min.)
und Teil II (D 120 Min./ E 80 / M 120 Min.)

**   Zur ersten Orientierung stehen in allen drei Fächern
10 Min. zur Verfügung

***In Deutsch kommen weitere 10 Min. zur Ausgabenauswahl hinzu.

Die Prüfungsarbeiten werden von den Fachlehrkräften auf der Grundlage der verbindlichen    Bewertungs- und Beurteilungsvorgaben korrigiert und bewertet.

Ein(e) Fachkollege(in) übernimmt die Zweitkorrektur. Anschließend entscheiden beide über die Prüfungsnote. Können sich beide nicht einigen, bestimmt die Schulleitung einen Drittkorrektor.

Die/Der Fachlehrer(in) benennt drei Unterrichtsvorhaben aus der Jahrgangsstufe 10 als mögliche Prüfungsgrundlage. Die Aufgaben stellen die Fachlehrer/~innen. Die Schülerin erhält 10 Minuten

Zeit, um sich mit der Aufgabe vertraut zu machen. Das Prüfungsgespräch dauert ca. 15 Minuten.

Der Fachprüfungsausschuss setzt gemeinsam eine Note fest und befindet dann über die Abschlussnote. Über die Prüfung wird ein Protokoll geführt.

Die Zeugnisnote beruht jeweils zur Hälfte auf der Vornote (Jahresnote) und der Prüfungsnote.

Die Vornote beruht auf allen in der Jahrgangsstufe 10 im jeweiligen Fach erbrachten Leistungen.

Das Ergebnis der schriftlichen Prüfung wird ebenso wie die Vornote in einer ganzen Note (ohne Angabe von Tendenzen, z.B. ( + / – ) festgesetzt.

Vor- und Prüfungsnote werden den Schülerinnen am gleichen Tag (18.06.2018) bekannt gegeben.

  • Wenn Vor- und Prüfungsnote übereinstimmen, entspricht die Abschlussnote dieser Note.
  • Wenn Vor- und Prüfungsnote um eine Notenstufe abweichen, setzen Fachlehrer und Zweitkorrektor die Abschlussnote fest. Es findet keine mündliche Prüfung statt.
  • Wenn Vor- und Prüfungsnote um zwei Notenstufen abweichen, setzt der/die Fachlehrer(in) die mittlere Note als Abschlussnote fest, oder die Schülerin kann sich für eine freiwillige Prüfung entscheiden.
  • Wenn Vor- und Prüfungsnote um drei Notenstufen abweichen, muss eine mündliche Prüfung angesetzt werden.