Leseförderung

Zwar ist Lesen in manchen Fällen ziemlich anstrengend (z.B. wenn LRS vorliegt, s.o.), es kann im Idealfall aber auch zur schönen Gewohnheit und fantasieanregenden Freizeitbeschäftigung werden. Damit dies für viele Schülerinnen möglich wird, beteiligt sich unsere Schule regelmäßig an verschiedenen Aktivitäten: So melden wir unsere 5. Klassen jedes Jahr zur Teilnahme am UNESCO Welttag des Buches an. Deutschlandweit richten hier der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Stiftung Lesen eine Gutscheinaktion für Schüler aus: Am 23. April verteilen die Lehrkräfte kostenfreie Büchergutscheine, die bei ausgewählten Buchhändlern gegen jeweils ein Exemplar des jeweiligen Welttagbuchs „Ich schenk dir eine Geschichte“ eingelöst werden können.
Für die Schülerinnen der 6. Klassen bedeutet die Beteiligung am Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels eine besondere Motivation, da sie hierbei ihre Lesefähigkeiten vor einem Publikum präsentieren und miteinander vergleichen können. Am Ende winken für die Klassensiegerinnen Buchgeschenke und für die Schulsiegerin ein Weiterkommen auf regionaler Ebene.
Auch beim Bundesweiten Vorlesetag am jeweils dritten Freitag im November hat unsere Schule bereits einige Male mitgewirkt. Schülerinnen können hier in unterschiedlichem Rahmen zu Leserinnen oder Zuhörerinnen werden.
Ebenfalls alljährlich stellt sich in unserer Schule der SommerLeseClub der Stadtbücherei besonders den Schülerinnen der Erprobungsstufe vor, damit auch in den großen Ferien kein Versiegen des Leseflusses droht.

Während des Schuljahres (mit Ausnahme der Ferien) steht den Schülerinnen aller Jahrgangsstufen unser großzügig angelegtes Medienzentrum zur Verfügung. Dieses erfüllt als Selbstlernzentrum einerseits die Funktion, Ort für eigenständiges Lernen zu sein – es besitzt u.a. acht Computerarbeitsplätze mit Internetzugang in einem gesonderten Raum. Andererseits dient es aber vor allem als Raum, in dem die Leselust der Schülerinnen geweckt werden soll. Dort finden sich für Schülerinnen aller Altersstufen schwerpunktmäßig Bücher, aber auch Zeitschriften, Hörbücher, DVDs und Spiele sind vorhanden. Neben den Angeboten an Sachliteratur, die als Grundlage für Referate und Präsentationen oder die Vorbereitung von Klassenarbeiten genutzt werden können, gibt es eine große Auswahl an Jugendbüchern, insbesondere für die Jahrgangsstufen 5-8. Überwiegend handelt es sich hierbei um Erzählungen, Romane und Krimis, doch auch Comics sind dabei, Klassiker der Jugendliteratur ebenso wie druckfrische Neuerscheinungen. Unsere Schülerinnen können natürlich Anschaffungswünsche äußern, die dann beim nächsten „Einkauf“ möglichst berücksichtigt werden. Zum Schmökern lädt außerdem die als „Riesenaquarium“ mit Sofas und Leselampen gestaltete Leseoase ein, die von Schülerinnen während einer Projektphase liebevoll hergerichtet wurde. –  Die Bücher können täglich in der Zeit zwischen 9.00 Uhr und 14.00 Uhr kostenlos ausgeliehen werden. Dies wird ermöglicht durch ehrenamtlich tätige Mitarbeiter, meist Eltern, die durch ihren freundlichen Einsatz einen wichtigen Beitrag zur ansprechenden Atmosphäre und damit zur Leseförderung des „Nachwuchses“ leisten!