Diagnostik

Ein wichtiger Bestandteil der frühen Förderung in der Erprobungsstufe ist die Eingangsdiagnostik, die zu Beginn der 5. Klasse durchgeführt wird und ein verlässliches Bild über wichtige Basiskompetenzen der Schülerinnen in den Bereichen Rechtschreibung, Textverständnis (Lese- und Hörverstehen) und Mathematik vermittelt.

Diese Tests, die die Fachlehrer und einige Schülerinnen, die ihnen assistierend zur Seite stehen, betreuen, werden von Schulbuchverlagen angeboten und nach der Durchführung am PC ausgewertet.

Die Ergebnisse liefern den Eltern und Lehrern eine genaue Aufschlüsselung darüber, wo noch Defizite vorliegen. Mit Hilfe der auf der Basis der Diagnostik erstellten, individuell auf jedes Kind abgestimmten Fördermaterialien, können die Kinder im Rahmen des Fachunterrichts in den Ergänzungsstunden gezielt gefördert werden.